Lesungen

Ein spannender Krimi, ein historischer Roman, ein Kinderbuch, was fürs Herz oder lieber ein Sachthema? Alles dabei. Schauen Sie sich die Lesungen in unserem Veranstaltungskalender gerne genauer an.

Orte

Lesungen an außergewöhnlichen Orten – im Kino, in der Kirche, im Autohaus oder in unseren Geschäften – ganz Gütersloh steht im Zeichen des Lesens! Lesen Sie mit!

Termine

28.10. – 6.11. 2022
Unsere Stadt wird in diesen zehn Tagen zur Lesestadt Gütersloh. Aktionen rund um das Thema Lesen stehen in diesem Herbst im Fokus der Stadt Gütersloh.

Kartenverkauf

Karten erhalten Sie bei dem jeweiligen Veranstalter oder im ServiceCenter der Gütersloh Marketing. Der Besuch vieler Lesungen ist kostenlos oder zum kleinen Eintrittspreis möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nähere Infos finden Sie im Flyer und im Veranstaltungskalender.

Veranstaltungskalender

Karten erhalten Sie an den Veranstaltungsorten. Nähere Infos finden Sie in den einzelnen Beiträgen zu den Lesungen.

Margot Unbescheid „Alzheimer – Das Erste-Hilfe-Buch“

Eintritt frei

An Alzheimer erkrankte Menschen haben es oft in mehrfacher Hinsicht schwer: Sie merken vielleicht, dass das Gedächtnis und andere Fähigkeiten nachlassen, wollen diese einschneidenden Veränderungen aber nicht wahrhaben oder empfinden deswegen Scham. Dies kann zu einer abwehrenden Haltung anderen gegenüber führen, trotz des Wunsches von Verwandten und Freund*innen Hilfe und Verständnis zu bekommen.

Margot Unbescheid bietet in ihrem Buch eine erste Hilfe für alle, die die Diagnose erhalten haben und sich fragen, wie es nun weitergehen soll, sowie hilfreiche Tipps für pflegenden Angehörige. Mit ihren erfrischend offenen Episoden will sie die schwierigen Aspekte der Krankheit und Pflege beleuchten und Wege zu einem guten Umgang mit Alzheimer aufzeigen.

 


Veranstaltungsort:
Wilhelm-Florin-Haus, Tagespflege, Berliner Str. 130, 33330 Gütersloh

Ariane Fedeler „Farbenmeer“

VVK 6 Euro / ermäßigt 3 Euro in der Mediothek des ESG

„Farbenmeer“ ist eine poetische Reise durch das Leben. Von alten Freundschaften über verlorene Beziehungen bis zur neu endeckten Liebe, beschreibt die Gütersloher Autorin Ariane Fedeler das Erwachsenwerden in all seinen Facetten. Das Buch ist eine abwechslungsreiche Reise von den alltäglichen Momenten im Leben zu den schönen kleinen, den großen aufregenden und auch den traurigen Momenten.

Ariane Fedeler wurde 2002 in Gütersloh geboren und absolviert nach dem Abitur am Evangelisch Stiftischen Gymnasium eine Ausbildung zur Hotelkauffrau. Sie schreibt seit ihrem sechsten Lebensjahr. Mit 12 Jahren hat sie ihre Liebe zu Poetry Slams entdeckt und nimmt mit selbstgeschriebenen Texten daran teil.


Veranstaltungsort:
Evangelisch Stiftisches Gymnasium, Feldstraße 13, 33330 Gütersloh

Annette Fabiani „Die Champagnerfürstin“

VVK 29,50 inkl. einem Glas Champagner und kleinen Snacks

Tickets sind bei Gütersloh Marketing und im Parkhotel erhältlich.

In ihrem Roman „Die Champagnerfürstin“ nimmt die Autorin Annette Fabiani ihre Leser*innen mit ins Frankreich des 19. Jahrhunderts. Sie erzählt die Geschichten zweier Frauen, die sich in der unerbittlichen Geschäftswelt des Champagnerhandels gegen alle Widrigkeiten behaupten.

Annette Fabiani veröffentlichte unter ihrem Namen Sandra Lessmann bereits mehrere historische Romane. Die gebürtige Düsseldorferin lebte einige Jahre in England, bevor sie für ihr Studium der Geschichte, Anglistik und Kunstgeschichte nach Deutschland zurückkehrte.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
Parkhotel, Kirchstraße 27, 33330 Gütersloh

Małgorzata Richter und Magdalena Altuntas „Vorlesen auf Polnisch“

Eintritt frei

Die Stadtbibliothek Gütersloh lädt Kinder ab 5 Jahren zu einer Vorlesestunde auf Polnisch in ihrer Kinderbibliothek ein. Etwa 45 Minuten lang werden spannende, lustige und abenteuerliche Geschichten vorgelesen. Beim Lesen, Basteln und Malen entdecken die Kinder wie viel Spaß in der polnischen Sprache steckt.

 

 


Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek, Blessenstätte 1, 33330 Gütersloh

Susanne Bohne „Als die kleine Hexe Mimosell ihren Hexenhut verlor“

Tickets sind kostenfrei in der Kinderbibliothek erhältlich.

Die kleine Hexe Mimosell freut sich sehr auf den Hexenbesenzaubertanz am Halloweentag. Doch kurz vor dem großen Tag fegt eine besonders freche Sturmböe Mimosells Hexenhut von ihrem Kopf und trägt ihn davon. Ohne ihn kann die kleine Hexe nicht mehr fliegen und nicht beim Hexenbesenzaubertanz mitmachen. Ob sie es rechtzeitig schafft, ihren Hexenhut wiederzufinden?

Eine gar nicht gruselige Halloween-Geschichte für Kinder ab 4 Jahren von Susanne Bohne. Die Germanistin arbeitete als Designerin, bevor sie – inspiriert von ihrer Tochter – anfing, Kinderbücher mit „Wilma Wochenwurm“ zu schreiben und zu illustrieren.

 

 


Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek, Blessenstätte 1, 33330 Gütersloh

Peter Prange „Der Traumpalast“

VVK 7 Euro bei Gütersloh Marketing

Bestseller-Autor Peter Prange präsentiert in der Apostelkirche die Fortsetzung seines großen deutschen Zeitgeschichte-Romans „Der Traumpalast“. In Berlin der Zwanzigerjahre lassen sich die Journalistin Rahel und der Lebemann Tino von der glitzernden Filmwelt der Ufa mitreißen. Doch die politischen Entwicklungen ziehen auch an der Filmfabrik nicht spurlos vorüber und so wird im zweiten Teil der Dilogie die Liebe der beiden unversehens auf eine harte Probe gestellt.

Peter Prange ist bekannt als Autor von „Das Bernstein-Amulett“ und „Unsere wunderbaren Jahre“. Mit der Traumpalast-Dilogie hat er ein weiteres Werk vor dem Hintergrund deutscher Geschichte geschaffen.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
Apostelkirche, Am Alten Kirchplatz, 33330 Gütersloh

Ines Thorn „Monsieur Jammet und der Traum vom Grand Hotel“

VVK 12,50 Euro bei Gütersloh Marketing und im Parkhotel

Inspiriert von der wahren Lebensgeschichte des Hoteliers Hippolyte Jammet, erzählt Ines Thorn eine Geschichte vom Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Hippolyte Jammet gründete in den 1920er Jahren das Luxushotel „Le Bristol“ im Herzen von Paris. Es ist seitdem eine der gefragtesten Anlaufstellen für prominente Gäste. Als die Deutschen 1940 in Paris einmarschierten, half Jammet dem jüdischen Architekten Leo Lermán sich im Hotel zu verstecken und ließ ihn in einem der Zimmer wohnen.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.


Veranstaltungsort:
Parkhotel, Kirchstraße 27, 33330 Gütersloh

Sabine Lipan „Gruselgeschichten für Kinder“

Eintritt frei

Die Kinderbuchautorin Sabine Lipan präsentiert am Tag der Kürbisse schaurig-spaßige Geschichten für Kinder: packende Abenteuer in Spukschlössern, unerwartete Begegnungen mit Hexen und zauberhafter Grusel zur Geisterstunde. Sabine Lipan sorgt mit ihren fesselnden Erzählungen für einen atemberaubenden Nachmittag.

Über Umwege als Journalistin, Werbetexterin, Redenschreiberin und Bigband-Managerin wurde Sabine Lipan Autorin, 2005 erschien ihr erstes Buch. Seitdem schreibt sie hauptberuflich für große und kleine Kinder: Bilderbücher, Romane, Erzählungen und Sachbücher sind von ihr bereits erschienen.

 


Veranstaltungsort:
Die Weberei, Bogenstraße 1-8, 33330 Gütersloh

Grace Austin „Ich hasse die Menschheit“, „Homophobie ist schwul“

VVK 5 Euro bei Gütersloh Marketing

Autorin Grace Austin frönt in „Ich hasse die Menschheit“ ihrer misanthropischen Haltung und zählt ganze 500 Arten von Verhaltensweisen und Aussagen auf, die sie ganz besonders an der Menschheit hasst. Von Lehrkräften, die eine schlechter Note für motivierend halten, bis hin zu politischen Themen ist alles dabei. Immer begleitet von einem bissigen Kommentar.

In ihrem neusten Buch „Homophobie ist schwul – 500 Belege für homophoben Bullshit und 500 Comebacks“ widmet sich Grace Austin dem Thema Homophobie und zeigt Wege auf, um auf queerfeindliche Kommentare zu regieren – natürlich mit einer großen Portion Ironie.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.


Veranstaltungsort:
Green's Pub, Friedrichstraße 11, 33330 Gütersloh

Meike Winnemuth „Bin im Garten“

VVK 7 Euro oder 15 Euro inkl. Getränk und kleinem Antipasti-Teller

Tickets sind bei Ellinadiko, Gütersloh Marketing und online unter Reservix erhältlich.

Meike Winnemuth hat sich mit spannenden Selbstversuchen einen Namen gemacht. Die freie Journalistin, Autorin und preisgekrönte Bloggerin hat zum Beispiel ein Jahr lang jeden Tag das gleiche Kleid getragen oder 12 Monate lang jeden Monat in einer neuen Stadt gelebt. Ihr Buch „Das große Los: Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr“ war ein großer Publikumserfolg. Nach der Weltreise suchte sie dann einen Ort zum Bleiben und wurde prompt zu einem neuen Buch inspiriert: Mit Tempo und Witz erzählt Meike Winnemuth in ihrem Tagebuch vom Abenteuer des ersten eigenen Gartens. Vom Träumen und Planen, Schuften und Graben, Säen, Pflanzen, Ernten und Essen. Und entführt ihre Leser*innen dabei an einen paradiesischen Ort wahren Lebens: den eigenen Garten.

 


Veranstaltungsort:
Ellinadiko, Blessenstätte 17, 33330 Gütersloh

John Sinclair-Event

VVK 15 Euro im Filmwerk

Die Marke „John Sinclair“ hat mit einer Auflage von über 250 Millionen Romanen und 5 Millionen Hörspielen längst Kultstatus erreicht. Helmut Rellergerd, der die Geschichten um den Oberinspektor Sinclair seit 1973 unter dem Pseudonym Jason Dark schrieb, kann sich neben regelmäßigen Platzierungen in Bestsellerlisten, auch über die schon mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichneten Hörspiele freuen.

Am 1. November kommt der Meister der Gruselromane Jason Dark alias Helmut Rellergerd für einen Live-Talk mit seinem Ermittler John Sinclair (verkörpert von Dietmar Wunder) nach Gütersloh. Moderiert wird der Abend von Comedian und Schauspieler Hennes Bender. Dietmar Wunder wird auch aus den Horror-Heftromanen lesen und Zuhörer*innen in den Grusel-Genuss eines Live-Hörspiels kommen lassen.

 

 


Veranstaltungsort:
Filmwerk, Kaiserstraße 30, 33330 Gütersloh

Bettina Tietjen „Früher war ich auch mal jung“

VVK 12 Euro bei Gütersloh Marketing

Als Bettina Tietjen im Keller ihre alten Tagebücher wiederfindet, beginnt für sie eine aufwühlende Zeitreise. Sie taucht noch einmal ein in ihre ersten Erfahrungen mit der Liebe, ihre Jahre der Abnabelung vom strenggläubigen Elternhaus und die Suche nach dem Lebensglück. Konfrontiert mit den Träumen, Idealen und Ängsten ihres jüngeren Ichs, begibt sie sich auf eine Selbsterkundung und stellt fest: Auch wenn sie Jahrzehnte später ganz anders auf das Leben blickt, können wir alle einiges von unserem jüngeren Ich lernen.

Bettina Tietjen ist bekannt als Moderatorin, Reporterin und Autorin für RIAS Berlin, Deutsche Welle, WDR und diverse Printmedien. Seit 1993 ist sie beim NDR-Fernsehen Gastgeberin auf dem Roten Sofa der Sendung „DAS!“. Einmal im Monat empfängt sie am Freitagabend prominente Gäste in der „NDR Talk Show“. Seit 2020 ist sie außerdem in der Sendereihe „Tietjen campt“ mit ihrem Wohnmobil in Norddeutschland unterwegs. Ihre Bücher „Unter Tränen gelacht“ und „Tietjen auf Tour“ waren beide SPIEGEL-Bestseller.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
bambi Filmkunstkino, Bogenstraße 3, 33330 Gütersloh

Vincent Kliesch „Der Klang des Bösen“

VVK 5 Euro bei Gütersloh Marketing

Im vierten Teil der Thriller-Reihe „Auris“ von Vincent Kliesch ermitteln der forensische Phonetiker Matthias Hegel und die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge in einem kniffligen Fall. Der 15-jährige Silvan Berg sieht gerade noch, wie seine geliebte Mutter aus einem Fenster im dritten Stock ihrer Villa stürzt. Für den Bruchteil einer Sekunde meint er, oben seinen Vater zu erkennen. Doch niemand auf der Polizeistation nimmt die Beobachtung des panischen Jugendlichen ernst. Niemand außer Matthias Hegel. Mit Hilfe der engagierten Jula Ansorge beginnt Hegel in einem Fall zu ermitteln, in dem nichts ist, wie es scheint.

Die „Auris“-Reihe um den forensischen Phonetiker Matthias Hegel schreibt Vincent Kliesch nach einer Idee seines Freundes Sebastian Fitzek.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
TeamEscape, Friedrich-Ebert-Straße 68, 33330 Gütersloh

„Gütersloh liest vor“

Eintritt frei

Taucht ein in die fantastische Welt der Bücher: Beim Vorlesen für Kinder ab fünf Jahren werden Figuren lebendig und Abenteuer real. Beim ersten Besuch bekommen die Kinder einen Lesepass, der bei jeder Teilnahme abgestempelt wird. Nach sechs Besuchen dürfen sie sich etwas aus der Schatzkiste aussuchen. „Gütersloh liest vor“ findet einmal die Woche an unterschiedlichen Wochentagen statt. Alle sind spontan willkommen.

 


Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek, Blessenstätte 1, 33330 Gütersloh

Pierrot Raschdorff „Schwarz. Rot. Wir.“

Kostenfreie Tickets sind im Bankery erhältlich.

In seinem Buch „Schwarz. Rot. Wir. Wie Vielfalt uns reicher macht“ thematisiert Pierrot Raschdorff, wie sehr menschliches Denken von Stereotypen beeinflusst wird und wie wichtig daher Vorbilder sind, die bewusst mit diesen Stereotypen brechen. Er nähert sich Begriffen wie Cancel Culture, Identitätspolitik und kultureller Aneignung und zeigt auf, wie wir als Gemeinschaft damit umgehen können und dass der wichtigste Aspekt innerhalb der Debatte immer der respektvolle Dialog ist. Ein Plädoyer für eine gelebte Vielfalt in Deutschland.

 

 


Veranstaltungsort:
Bankery, Kökerstraße 5, 33330 Gütersloh

Susanne Fröhlich „Heimvorteil“

VVK 12 Euro bei Gütersloh Marketing

Im humorvollen Roman von Susanne Fröhlich zeigt Mama ihren Kindern, wie altersgerechtes Wohnen geht. Denn als die erwachsenen Kinder ihre verwitwete 68-jährige Mutter ganz charmant aus dem Eigenheim komplimentieren wollen, ist diese gar nicht begeistert. Mama findet, dass sie jetzt erst mal ganz in Ruhe die unterschiedlichsten Alterswohnsitze begutachten möchte. Dabei findet Mama neue Freund*innen, verliert ein bisschen ihr Herz und hat eine grandiose Idee, was sie mit ihrem Haus anfangen will.

Susanne Fröhlich ist eine der bekanntesten Autorinnen Deutschlands. Die Schriftstellerin und Journalistin arbeitet außerdem als Moderatorin und führt seit 2005 durch die MDR-Literatursendung „Fröhlich lesen“. Sowohl ihre Sachbücher wie „Fröhlich fasten“ als auch ihre Romane wurden allesamt zu Bestsellern, darunter „Moppel-Ich“ mit über 1 Million verkauften Exemplaren.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
Klingenthal, Kolbeplatz 1, 33330 Gütersloh

Liv Schneider „Morgens Mummy – Abends Bunny“

VVK 12 Euro inkl. einem Glas Sekt; Tickets bei Gütersloh Marketing

Das Erstlingswerk der Verlerin Liv Schneider widmet sich den Schwierigkeiten von Frauen in ihrer Doppelrolle als Mutter und Ehefrau. Protagonistin Carla, eine Hausfrau und Mutter in Elternzeit, lebt mit ihrem Mann und den drei Kindern in einem Haus am Stadtrand. Während sie Kinderbetreuung und Haushalt managt, hat ihr Ehemann Jan nach der Arbeit nur noch Fußball im Kopf. Er spielt den „Super-Daddy“ nur, wenn es ihm gerade passt, und will von seiner Frau gerne mehrmals pro Woche mit Sex verwöhnt werden. Von Gleichberechtigung und Augenhöhe keine Spur. Bei Carla liegen ihre Nerven blank.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
KIDS&COFFEE, Hohenzollernstraße 6, 33330 Gütersloh

Christoph Kuckelkorn „Der Tod ist dein letzter großer Termin“

VVK 8 Euro bei Gütersloh Marketing und im Webshop der KulturRäume

Christoph Kuckelkorn, Bestattermeister aus Köln, führt ein „Doppelleben“: Er leitet eines der ältesten Bestattungsunternehmen in Deutschland und ist gleichzeitig Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. Was wie ein Widerspruch klingt, bildet für ihn eine Einheit. Wie kaum ein anderer durchlebt er tagtäglich das Wechselspiel zwischen Glück und Trauer.

Christoph Kuckelkorn bewegt sich mühelos zwischen Tod und Leben – manchmal innerhalb weniger Stunden: morgens die Vorbereitung einer Beerdigung, mittags eine Sitzung des Festkomitees, nachmittags ein Trauergespräch mit Hinterbliebenen, abends eine Prunksitzung. Sein Beruf lehrt ihn jeden Tag aufs Neue, wie zerbrechlich unser Dasein ist und wie plötzlich sich alles ändern kann. Als Wanderer zwischen den Welten hat Christoph Kuckelkorn eine packende Autobiographie und ein inspirierendes Buch über Sinn und Wert des Lebens geschrieben.

 

 


Veranstaltungsort:
Theater Gütersloh, Skylobby, Barkeystraße 15, 33330 Gütersloh

Richard Brox „Kein Dach über dem Leben“

Tickets sind kostenfrei bei Gütersloh Marketing erhältlich.

In seinem Buch erzählt Richard Brox seine erschütternde Geschichte. Drei Jahrzehnte lang lebte er als Obdachloser auf den Straßen Deutschlands. Einst ein begabter Junge, wurde Brox durch die Gewalterfahrungen seiner Kindheit, eine Drogenabhängigkeit in der Jugend und den frühen Tod beider Eltern schon als junger Mensch obdachlos.

Nachdem er bereits mehrere Jahre ohne festen Wohnsitz lebte, startete der Autor den Blog „Ohne Wohnung – was nun“ mit Tipps für Wohnungslose und Bewertungen sozialer Einrichtungen und Übernachtungsmöglichkeiten in allen Teilen der Republik. So wurde er zum wohl bekanntesten Obdachlosen Deutschlands. 2017 erschien sein Buch „Kein Dach über dem Leben“ mit einem Vorwort von Günter Wallraff und wurde zum Bestseller.

Veranstaltet wird die Lesung von der Stadt Gütersloh in Kooperation mit dem FB Kultur und der Diakonie Gütersloh.

 

 


Veranstaltungsort:
Diakonie, Begegnungszentrum, Kirchstraße 14, 33330 Gütersloh

Angélique Mundt „Trauma. Wenn sie sich erinnert, wird sie zur Mörderin.“

VVK 8 Euro im Ringhotel Appelbaum und bei Gütersloh Marketing

Wie fühlt es sich an, seiner eigenen Wahrnehmung nicht mehr trauen zu können? Dieser Frage muss sich Leila stellen, die nach einem Suizidversuch in der geschlossenen Psychiatrie behandelt wird. Sie erlebt ihren ganz persönlichen Alptraum, denn sie kann sich nicht an die Ereignisse der letzten Zeit erinnern. Doch weder ihre Familie noch die Polizei glauben ihr, dass sie nichts über den Mord an ihrem Musikproduzenten weiß. Mit Hilfe der Psychiaterin Dr. Valentina Freytag versucht Leila, ihren verschütteten Erinnerungen auf die Spur zu kommen. Doch je näher die beiden Leilas Erinnerungen kommen, desto häufiger kommt es zu bedrohlichen Zwischenfällen auf der Akutstation der Psychiatrie.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
Ringhotel Appelbaum, Neuenkirchener Straße 59, 33332 Gütersloh

Stefanie Schröder „Männer, Muskeln, Margarine – Dinge, die die Welt nicht braucht“

VVK 5 Euro bei Gütersloh Marketing

Stefanie Schröders Geschichten sind Alltagsgeschichten, die das Leben schreibt: Geschichten über die Lebenskrise von Frauen über 40, über den Frust beim Dessouskauf, über zu kurze Kleider und zu lange Abende, über verpasste Chancen und Züge. Geschichten, über die man – zumindest im Nachhinein – gemeinsam lachen kann.

Seit Jahrzehnten ist die Wahl-Hamburgerin mit ihren Geschichten unterwegs, hat unzählige Male in Kneipen, Theatern, Bibliotheken, Buchhandlungen, Kinos und sogar Küchen gelesen. In der Stadtbibliothek Gütersloh war sie als Mitglied der Bielefelder Kult-Lesebühne „Sitzen 73“ über lange Zeit sogar regelrecht Stammgast. Im Rahmen der Lesestadt Gütersloh ist sie solo zurück.

Veranstaltet wird die Lesung von der Stadtbibliothek Gütersloh in Kooperation mit Gütersloh Marketing.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek, Blessenstätte 1, 33330 Gütersloh

Mariya Zhovnovska und Sofiya Zatsarynna „Vorlesen auf Ukrainisch“

Eintritt frei

Die Stadtbibliothek Gütersloh lädt Kinder ab 6 Jahren zu einer Vorlesestunde auf Ukrainisch in ihrer Kinderbibliothek ein. Etwa 45 Minuten lang werden spannende, lustige und abenteuerliche Geschichten vorgelesen. Beim Lesen, Basteln und Malen entdecken die Kinder wie viel Spaß in der ukrainischen Sprache steckt.

 

 


Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek, Blessenstätte 1, 33330 Gütersloh

Rüdiger Maas „Generation lebensunfähig“

VVK 8 Euro im Ringhotel Appelbaum und bei Gütersloh Marketing

Emma ist erst vier Jahre alt, aber ihre Datenspur im Internet reicht schon viel weiter zurück. Bereits die ersten Babybilder haben ihre Eltern bei Instagram gepostet. Der Kinderwagen hat 2000 Euro gekostet. Museum, Zoo, Kindertheater, Frühenglisch und Karatekurs ― all das muss Emma mit vier schon erlebt haben. Statt ihr Kind zu erziehen, überschütten die Eltern es mit Geschenken und Optimierungen. Erzieher*innen berichten, dass viele Kinder heute nur in Zwei-Wort-Sätzen sprechen oder sich nicht selbst anziehen können. Jugendliche verbringen längst vier bis sechs Stunden, seit der Coronakrise sogar acht Stunden, täglich am Handy und entgleiten so in die Parallelwelt des Internets. In der realen Welt hingegen tun sie sich schwer, die Ablösung von den Eltern will nicht gelingen und so sitzen diese inzwischen sogar bei Bewerbungsgesprächen oder im Hörsaal der Uni mit dabei.

Die Studienergebnisse von Rüdiger Maas sind schockierend: Die nächste Generation ist deutlich weniger selbstständig und leistungsfähig, immer mehr Kinder leiden an Angststörungen und Depressionen. Messerscharf analysiert der Generationenforscher, Psychologe und zweifache Vater die Nöte unserer Kinder und entwirft ein Zukunftsszenario, das großen Anlass zur Sorge gibt. Dabei verbindet er fundiertes Fachwissen und umfangreiche eigene Forschungen mit authentischen Beispielen aus dem Alltag.

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
Ringhotel Appelbaum, Neuenkirchener Straße 59, 33332 Gütersloh

Oliver Köhler und Thorsten Knape „Tatort OWL“

VVK 8 Euro inkl. Getränk bei Gütersloh Marketing

Die beiden Autoren Oliver Köhler und Thorsten Knape sind Reporter beim WDR. Seit mehr als 20 Jahren berichten sie über Verbrechen in Ostwestfalen-Lippe. Sie recherchierten an unzähligen Tatorten und schauten Täter*innen bei Gerichtsprozessen in die Augen. Sie hörten Details über Motive und Umstände der Straftaten. Aus all den wahren Begebenheiten entstand 2017 ihr erstes gemeinsames Buch „Tatort OWL“. Nachdem Köhler und Knape bereits 2018 bei der „Lesestadt“ dabei waren, schreiben sie jetzt exklusiv für die Lesung am 5. November die Geschichten fort: schlimmste Verbrechen, die einem den Atem stocken lassen, aber auch Fälle, die Kopfschütteln und Schmunzeln hervorrufen. Ein spannender und unterhaltsamer Abend!

Tickets sind auch online unter Reservix erhältlich.

 


Veranstaltungsort:
Autohaus Hentze, Herzebrocker Straße. 29, 33330 Gütersloh

Jens Baumeister „EXIT® – Das Buch“

VVK 8 Euro bei Wolpertinger

In „EXIT® – Das Buch“ dreht sich alles um Rätsel: Ryan Creed unterrichtet Kryptografie an einem amerikanischen College und ist ein leidenschaftlicher Rätselknacker. Eines Tages erhält er einen Brief mit einem mysteriösen Auftrag: Er soll für den anonymen Absender eine seltene Goldmünze finden, den 1933er Double Eagle. Mit von der Partie ist Sarah: vielseitig begabt und richtig tough. Doch die beiden sind nicht die einzigen, die nach der Münze suchen. Und beim Showdown in den alten Kohleminen von Seattle wartet eine böse Überraschung.

Die EXIT®-Bücher bieten eine einzigartige Kombination aus Rätselspaß und Lesevergnügen. Hinweise können überall im Buch versteckt sein, daher sind kreative Lösungen gefragt. Ausschneiden, zeichnen, knicken: in den EXIT®-Büchern ist alles erlaubt.

 


Veranstaltungsort:
Wolpertinger, Blessenstätte 25, 33330 Gütersloh

DIY-Markt

Die Gütersloh Marketing GmbH lädt Freund*innen des kreativen Handwerks und DIY-Begeisterte zu einem besonderen Markt auf dem Kolbeplatz ein. Dort bieten zahlreiche Händler*innen ihre selbstgemachten Produkte an. Besucher*innen sind herzliche eingeladen an den Ständen zu stöbern und sich inspirieren zu lassen.

Anmeldungen für einen Stand auf dem DIY-Markt sind ab sofort über die Homepage der Gütersloh Marketing möglich.


Veranstaltungsort:
Kolbeplatz, 33330 Gütersloh

Verschiedene Aussteller zum Thema „Lesen“

 

Zum Abschluss der Lesestadt Gütersloh präsentieren Bertelsmann, die Gütersloh Marketing, die Stadtbibliothek und Mohn Media am 6. November Aktuelles zum Thema „Lesen“ auf dem Berliner Platz in Gütersloh. Von 13 bis 18 Uhr können sich die Besucher*innen hier nicht nur informieren, sondern auch selbst aktiv werden. Sie erwartet ein vielfältiges Bühnenprogramm der Gütersloh Marketing von Poetry Slam, über eine spannende Mit-Mach-Lesung mit Jan Bobe, bis zu einer musikalischen Kinderlesung mit Andreas Hüging und weiteren Highlights.

Gleichzeitig öffnet der Gütersloher Einzelhandel von 13 bis 18 Uhr seine Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag und lädt zum Shoppen der neuesten Herbst- und Wintermode oder der ersten Weihnachtsgeschenke ein.

 

 

 


Veranstaltungsort:
Berliner Platz, Innenstadt, 33330 Gütersloh

THiLO „Madame Kunterbunt und das Geheimnis der Mutmagie“

Tickets sind kostenfrei bei Gütersloh Marketing erhältlich.

Die Schüler der 3a lieben ihre neue Klassenlehrerin. Madame Kunterbunt trägt Kleider in allen Farben des Regenbogens und wenn sie spricht, klingt es wie eine schöne Melodie. Außerdem werden sämtliche Sorgen in ihrer Gegenwart ein bisschen kleiner. Das liegt auch an ihren Chamäleons Cilly und Rosso, die immer herrlich viel Blödsinn anstellen und echt fantastisch sind. Denn ihre schimmernden Schuppen haben Zauberkräfte!

 

 

 


Veranstaltungsort:
portalino-Kinderclub, Friedrich-Ebert-Straße 101, 33332 Gütersloh

Wilhelm Gerhards „Wbz 2 – Eine erdachte Zukunft“

Eintritt frei

Der Weltbevölkerungszähler (Wbz) lügt nicht. 1804 lebten eine Milliarde Menschen auf unserer Erde, 1928 waren es zwei Milliarden, 2017 – als Wilhelm Gerhards ein Buch begann – waren es 7,5 Milliarden und 2020 – als das Buch veröffentlicht wurde – 8,85 Milliarden Menschen, die sich von den Ressourcen dieses Planeten ernähren müssen.

In seiner fiktiven Erzählung greift Wilhelm Gerhards diese Problematik auf, berichtet von zwei möglichen Zeitstrahlen, die 2017 beginnend ins Jahr 2063 führen. Ein Zeitstrahl könnte dem unseren entsprechen. Auf dem zweiten Zeitstrahl werden von 2017 an keine Kinder mehr geboren, sodass Menschen überaltern und letztendlich sogar fehlen und durch Roboter ersetzt werden müssen.


Veranstaltungsort:
Wilhelm-Florin-Haus, Tagespflege, Berliner Str. 130, 33330 Gütersloh

Blaues Sofa präsentiert Pinar Atalay „Schwimmen muss man selbst“

VVK 12 Euro bei Gütersloh Marketing und im Webshop der KulturRäume Gütersloh

Das Blaue Sofa ist das gemeinsame Autor*innenforum von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat. Auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig ist es in mehr als zwei Jahrzehnten zu einer Institution geworden. Für die Lesestadt Gütersloh holt Bertelsmann das Blaue Sofa mit der Moderatorin und Autorin Pinar Atalay in das Theater Gütersloh. In ihrem Buch „Schwimmen muss man selbst – Wie ich als Arbeiterkind den Weg ins deutsche Fernsehen fand“ schreibt Atalay über Bildungsaufstieg und Chancengerechtigkeit und erzählt von ihrem ungewöhnlichen Weg vom Arbeiterkind zur renommierten Journalistin.

 

 

 


Veranstaltungsort:
Theater Gütersloh, Hans-Werner-Henze-Platz 1, 33330 Gütersloh

Partner

Eine Veranstaltung der Gütersloh Marketing GmbH gemeinsam mit Bertelsmann, Territory und der Stadtbibliothek Gütersloh.